Drucken

THEATER-MUSICAL: ANATEFKA

Veranstaltung

THEATER-MUSICAL: ANATEFKA
Titel:
THEATER-MUSICAL: ANATEFKA
Wann:
Sa, 14. Dezember 2019, 19:30 h
Wo:
Theater Münster - Münster,
Kategorie:
Theater
Veranstaltungsfeld 1:
Busabfahrt ab Kirche 18.00 Uhr

Beschreibung

THEATER-MUSICAL
ANATEFKA

Die jüdischen Bürger im kleinen Dorf Anatefka leben noch in den alten Traditionen. Doch die Zeiten sind unsicher, immer wieder finden antijüdische Ausschreitungen statt. Jeder ist wie der Fiedler auf dem Dach – krampfhaft bemüht, eine fröhliche Weise zu spielen, ohne herabzustürzen.

Dass ein Musical nicht Glanz und Gloria sowie ein verträumtes Happyend haben muss, um zu begeistern, beweist FIDLER ON THE ROOF, das in Deutschland unter dem Titel Anatevka bekannt wurde. Die Handlung, die in vielen Szenen die Waage zwischen heiter und bitterernst hält, basiert auf den Erzählungen des ostjüdischen Dichters Sholem Alejchem.

Mit Rückgriff auf die Musik der früher in Osteuropa siedelnden jüdischen Bevölkerung schuf Jerry Bock (1928-2010) seine beste Partitur und Evergreens wie „Wenn ich einmal reich wär´“ und „Ist es Liebe?“


45 € Eintritt und Bustransfer ab Kirche Ostbevern


Verbindliche Anmeldung unter 02532/7239 bis 15.11. mit Zahlung des Betrages auf ein Konto des Kulturforums erforderlich.


Veranstaltungsort

Theater Münster
Standort:
Theater Münster - Webseite
Straße:
Neubrückenstraße 63
Postleitzahl:
48143
Stadt:
Münster

aktueller Programmflyer

2019 2020 Deckblatt

Nächste Veranstaltungen

Disclaimer

Presse

WN am 31.10.2019

Chor-Orchester-Konzert in St. Ambrosius - Suppés Meisterwerk

Die „Missa Pro Defunctis – Requiem für Solisten, Chor und Orchester“ von Franz von Suppé wird in der Ambrosius-Kirche zu Gehör gebracht. Foto: Silvio Burgener

Ostbevern - Das Kulturforum lädt am Freitag, 22. November, zum nächsten Chor-Orchester-Konzert ein. Auf dem Programm steht die „Missa Pro Defunctis – Requiem für Solisten, Chor und Orchester“ von Franz von Suppé. Beginn ist um 19.30 Uhr in der St.-Ambrosius-Kirche. Neben den Chören „Capella Loburgensis“ und „Musikverein Oelde“ gestalten dieses Werk unter anderem drei examinierte Nachwuchssolisten aus der Hochschule für Musik Detmold. Den Orchesterpart übernimmt die Nordwestdeutsche Philharmonie Herford unter der Leitung von Matthias Hellmons.

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.