JEKIK - JEDES KIND ein KÜNSTLER

JEKIK - JEDES KIND ein KÜNSTLER Kunstkurs für 3- bis 5-Jährige Isabelle Drilling...
vom Do, 7. März 2019 bis Do, 11. April 2019
16:00 h - 17:00 h

INSTALLATION: Passenger - Jana Weig...

INSTALLATION Passenger - Jana Weigelt-Harth und Leoni Kiewitt Wir sind alle Reisende, Suchende...
vom So, 17. März 2019 bis So, 14. April 2019

Ausstellung in Ostbevern - „Wunderlich(t)“ geht in zweite Runde

WN am 08.01.2019
Ausstellung in Ostbevern - „Wunderlich(t)“ geht in zweite Runde

Ausstellung in Ostbevern Wunderlich t geht in zweite Runde image 1024 width

Jana Weigelt-Harth (2. v.l., hintere Reihe) erarbeitete mit Schülerinnen und Schülern der Ambrosius-Grundschule die ausgestellten Lichtinstallationen in der „La Folie“. Foto: Anne Reinker

Ostbevern - Die Lichtinstallation „Wunderlich(t)“ in „La Folie“ ist in die zweite Runde gegangen. Verantwortlich für Installtion sind Schülern der Ambrosius-Grundschule. Unter der Anleitung von Kunstlehrerin Jana Weigelt-Harth, nutzen die Schüler für ihr Werk die Technik der Langzeitbelichtung. Von Anne Reinker

Lichtinstallationen sind in der dunklen Jahreszeit tolle Hingucker, die verschiedene Wirkung haben können. Mal besinnlich, mal aufregend und inspirierend wecken sie schöne Stimmungen bei den Betrachtern. Solche künstlerischen Aufbauten im Ausstellungskubus „La Folie“ zu präsentieren, sind für die hiesigen Kulturvereine beliebte Veranstaltungen, die auch gleichzeitig bei den vorbeikommenden Rad- und Autofahrern gut ankommen. Aktuell ist die Installation „Wunderlich(t)“ zu sehen.

Das Besondere: Sie wurde von jungen Schülern der Ambrosius-Grundschule, entwickelt. Die Schaffenden zeigen sie auf Einladung des örtlichen Kulturforums. „Für die Kinder war es anfangs etwas völlig Fremdes“, beschrieb Jana Weigelt-Harth, Kunstlehrerin der Schule, den Entstehungsprozess im Unterricht. Bereits im Sommer vergangenen Jahres erarbeitete sie mit damaligen Viertklässlern eine große Fotografie. In die Kunststunden der 2c setzte sie die Technik der Langzeitbelichtung anschließend ebenfalls ein. „Sie waren Feuer und Flamme“, freute sich die Lehrerin über das Mitmachen der Mädchen und Jungen. Die Experimente mit Licht, zu denen die Grundschüler angeregt wurden, endeten schließlich in großen Fotografien.

Jana Weigelt-Harth dankte bei der Eröffnung vor allem den Beteiligten und allen Unterstützern. „So etwas klappt nur mit einer tollen Unterstützung der Schule“, betonte sie in ihrer Ansprache.

Die Eröffnung am Sonntag wurde von Annette Hengst mit einer Lesung begleitet.

Zu sehen ist die Installation in der „La Folie“ noch bis zum Sonntag, 3. Februar.

aktueller Programmflyer

Nächste Veranstaltungen

Disclaimer

Presse

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen